„Fastnacht einmal anders“ in Schloss Engers ist ein Ereignis. Schon dreimal hat das Ensemble Villa Musica sein Publikum tief in die Geheimnisse eines Großen der Kammermusik eingeführt. Nach Brahms, Schumann und Beethoven steht nun Antonín Dvorák auf dem Programm. Der Komponist aus Mittelböhmen, der nie etwas anderes sein wollte als ein „böhmische Musikant“, hat die Spätromantik um mehr großartige Kammermusik bereichert als selbst sein Freund und Kollege Brahms. Seine Klaviertrios, -quartette und – quintette, seine Streicherwerke und Sonaten sind eine unerschöpfliche Quelle der Lebensfreude und der Melancholie, der satten Streicherklänge und der gesanglichen Melodien. mehr info